von Guillaume Le Royer,

Großes Interesse an einfachen, sicheren und effektiven AV-Lösungen auf der ISE 2018

Am Shure Stand auf Europas größter Fachmesse für Systemintegration informierten sich mehr Besucher als jemals zuvor über AV-Produkte, die sowohl Sicherheit als auch Bedienungskomfort bieten.

Die diesjährige ISE in Amsterdam, eines der wichtigsten Branchentreffen für Systemintegration, hat wieder einmal sämtliche Besucher- und Ausstellerrekorde gebrochen. 81.000 Menschen strömten Anfang Februar in das Kongresszentrum RAI, um sich über den neuesten Stand in der AV-Technik zu informieren. Auch am Shure Stand wurden mehr Besucher und deutlich mehr Endkunden als in all den Jahren zuvor registriert.

Die Möglichkeit, Systemintegratoren und Endanwendern unsere Technologie zu erklären und sie diese selbst ausprobieren zu lassen, ist nach wie vor der größte Vorteil des ISE-Auftritts. Und als mittlerweile eine der größten AV-Messe bietet die ISE eine gute Gelegenheit, den Kunden einen Überblick unseres Produktportfolios zu liefern. Neben der Präsentation der aktuellsten Produktneuheiten profitieren wir gleichzeitig vom Kundenfeedback zu diesen Produkten und können uns über die grundsätzliche Ausrichtung unserer technischen Neuerungen austauschen.

Viele der neuen AV-Produkte, die mir bei der diesjährigen ISE ins Auge fielen, stellen Weiterentwicklungen existierender Lösungen dar, insbesondere in den Bereichen Touchscreen-basierte und Collaboration-Technologie. Doch trotz aller Veränderungen steht eines fest – gefragt sind einfache, sichere und effektive Lösungen, die sowohl den Integratoren wie auch den Endanwendern das Leben erleichtern.

Vor diesem Hintergrund hat Shure zwei wichtige Ankündigungen auf der ISE platziert. Zum einen ist nun der Intellimix® P300 Audio Conferencing Processor erhältlich. Zum anderen bietet die Shure Network Audio Encryption bei Verwendung des P300 und ausgewählten Shure ANIs mit Microflex® Advance™ und Microflex® Wireless eine lückenlose Verschlüsselung.
Diese Informationen sind für unsere Kunden von erheblicher Tragweite.

Der P300 bringt Vorteile in vielfacher Hinsicht: Er ist die perfekte Ergänzung zu Microflex Advance und gewährleistet höchste Audioqualität. Der P300 ermöglicht außerdem eine erhebliche Zeitersparnis bei der Einrichtung: Ein System lässt sich nun innerhalb weniger Minuten einrichten – anstatt stundenlanger Programmierung vor Ort. Und im Bundle mit Microflex Advance oder Microflex Wireless verringern sich dazu noch die Gesamtkosten der Systemlösung. Ein weiteres Plus: Bei Fragen oder Wartungsproblemen kann ein umfassender Support erfolgen. Das P300-Bundle fand insbesondere bei den ISE-Besuchern aus der IT-Branche großen Anklang. Ein klarer Pluspunkt lag für die IT-Profis offenbar in der einfachen Inbetriebnahme des Systems – möglicherweise gepaart mit der Erleichterung darüber, dass man kein Toningenieur sein muss, um es in Betrieb nehmen zu können!

Bisher waren IT-Administratoren darüber besorgt, dass im Netzwerk integrierte AV-Geräte zu Sicherheitslücken führen könnten. Hier wird jedoch die Einführung der Shure Network Audio Encryption unsere Kompetenz in diesem Bereich weiter untermauern. Die Verschlüsselung schützt netzwerkbasierte Audioverbindungen zwischen Shure Produkten gegen Angriffe, während gleichzeitig die Vertraulichkeit der Inhalte sowie höchste Klangqualität gewährleistet bleiben.

Seit der Eröffnung der neuen Shure Niederlassung in Paris im vergangenen Jahr konnten wir bereits einen enormen Umsatzanstieg, sowie die vermehrte Einführung von Shure Audiotechnologien in der Region verzeichnen. Zertifizierung und Wissensvermittlung sind in diesem Markt nach wie vor erfolgsentscheidend, und somit war das Zusammentreffen vieler, wichtiger Fachleute in Amsterdam ein ausgezeichneter Start in dieses Jahr. Ich freue mich darauf, den Impuls zu nutzen, den die ISE insbesondere im Bezug auf das große Interesse am P300 gegeben hat, und so 2018 zum bis dato besten Jahr für Shure zu machen.

Über den Autor

Guillaume Le Royer

After an MBA from California and a thesis on the so called “Information Superhighway”, Guillaume started his career in AV running Fujitsu General French Plasma division followed by LG Electronics where he set up the B2B division. His career then moved into control with 8 years at AMX France where he led the French operation. After the Harman acquisition, Guillaume was pushed into more audio which finally convinced him to move for the best of all, Shure that he joined in 2016 to set up the French subsidiary.

Verwandte Inhalte