shure und jnv vollenden nach 3 jahren anspruchsvolle audio-installation in utrecht

3 Standorte, 100 Gebäude und 29.000 Studenten - Einblicke in das aufwendige Projekt an der Universität Utrecht

Über ULX-D:

Shure ist eine angesehene Audiomarke, so dass wir der Meinung waren, der Umstieg auf ein digitales System von Shure würde kein hohes Risiko darstellen, sondern im Gegenteil viele Vorteile gegenüber dem bestehenden System mit sich bringen."

Peter Janssen, AV-Spezialist an der Universität Utrecht

Die Universität Utrecht in den Niederlanden war drei Jahre lang Schauplatz eines anspruchsvollen Projekts von Shure, bei dem ULX-D® Digital Wireless und Microflex® Systeme in drei Bereichen installiert wurden: im Wissenschaftspark Utrecht/De Uithof, im Universitätsviertel im Stadtzentrum von Utrecht und auf dem International Campus Utrecht (ICU); insgesamt in über 100 Gebäuden, darunter 45 Gebäude und Hörsäle, die zu Bildungszwecken genutzt werden.

Mit über 29.000 Studenten ist Utrecht eine der ältesten und angesehensten Universitäten der Niederlande. Als die Aktualisierung des Audio-Equipments anstand, suchte man deshalb ein System, das neben Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit auch eine hervorragende Klangqualität zu bieten hatte.

Kundenanforderungen

Peter Janssen, AV-Spezialist an der Universität Utrecht, erklärt, warum eine digitale Lösung notwendig war: „Es gab eine Änderung der Frequenzen des 4G-Netzes in Europa, was die für uns verfügbare Bandbreite reduzierte und uns veranlasste, unser bisheriges System auf ein digitales System umzustellen. Mit dem neuen System können wir auf der eingeschränkten Bandbreite eine größere Anzahl an Mikrofonen verwenden."

Jan Zwanenberg, Digital Architect bei JNV, ergänzt: „Die Universität Utrecht hat auf dem gesamten Campus rund 90 Mikrofonsysteme im Einsatz, darunter Hand-, Lavalier-, Podiums-, Headset- und drahtlose Mikrofone. Aufgrund der großen Anzahl an Mikrofonen brauchten wir ein System, das auf der begrenzten Bandbreite viele Kanäle zur Verfügung stellen konnte.

Peter und ich haben lange darüber diskutiert, welche Lösung allen Studenten und Dozenten die perfekte Lernumgebung bieten würde."

Da Fernunterricht und Vorlesungsmitschnitte im modernen Bildungsumfeld zur Selbstverständlichkeit geworden sind, sind klare Klangwiedergabe und Sprachverständlichkeit heutzutage essentiell. Jansen sagt weiter: „Guter Klang kommt von der Quelle, also brauchen wir für die Tonabnahme die besten Mikrofone. So gewährleisten wir eine qualitativ hochwertige Lernerfahrung und verbessern den Lernprozess der Schüler.

Lösung

Die Leitung der Installation lag in den Händen des mehrfach ausgezeichneten Integrators JNV. Unterstützt wurde dieser vom AV-Vertrieb Output.

„Output hat uns während des gesamten Projekts großartig unterstützt, sodass wir die Systeme testen und sicherstellen konnten, dass sie vor Ort in der Universität funktionieren würden", sagt Zwanenberg.

„Wir erkannten schnell, dass das alte System den neuen Anforderungen nicht standhalten würde. Im Gespräch mit Output stießen wir auf das Shure System, das für uns aufgrund seines vollständig digitalen Ansatzes von unmittelbarem Interesse war."

Janssen fährt fort: „Shure ist eine angesehene Audiomarke, so dass wir der Meinung waren, der Umstieg auf ein digitales System von Shure würde kein hohes Risiko darstellen, sondern im Gegenteil viele Vorteile gegenüber dem bestehenden System mit sich bringen."

Ergebnisse

Die tatsächliche Anzahl der auf dem Campus verwendeten Geräte macht das Ausmaß dieser Herausforderung deutlich: 86 x ULXD4E, 103 x ULXD1, 12 x ULXD2/B87 und 2 x ULXD2/B58. Unter so anspruchsvollen Bedingungen ist es von Vorteil, die Systeme vor der Integration ausgiebig testen zu können. In den Räumen der AV-Spezialisten von Output war genau das möglich.

Das Shure System ist eine flexible, stabile Lösung, mit der wir unseren Studenten auch weiterhin auf dem gesamten Universitätsgelände bestmögliche Lernerfahrungen bieten können.

Unsere Akademiker schätzen auch die einfache Handhabung beim Systemwechsel, zum Beispiel vom Lavaliermikrofon zum Headset. Dies ist ein einfacher Prozess, der perfekt funktioniert und dafür sorgt, dass es keine Zeitverluste in den Vorlesungen gibt."

Die Shure Systeme sind seit 12 Monaten im Einsatz, und sowohl Janssen als auch Zwanenberg sind mit ihrer Entscheidung zufrieden.

„Wir sind mit der Leistung der Systeme an der gesamten Universität sehr glücklich", sagt Janssen. „Studenten und Dozenten profitieren von der hervorragenden Klangqualität. Auch unser technisches Team ist mit der Stabilität und Leistung der Mikrofone sehr zufrieden, ebenso mit der hervorragenden Leistung der Ladegeräte, die die Akkus innerhalb von drei Stunden auf die volle Kapazität aufladen.“

„ULX-D ist jetzt der neue Standard an der Universität", so Zwanenberg abschließend. „Jedes Mikrofonsystem ist absolut zuverlässig und passt sich perfekt den Bedürfnissen des jeweiligen Raums an."

Ähnliche fallstudien

Passende beispiellösungen