68. Tony Awards auf CBS

68. Tony Awards auf CBS

Über UHF-R:

Firehouse provided full combo systems, and, of course, we had all Shure capsules available, at the Tony Awards, you have to be ready for anything.

Vinny Siniscal, Firehouse Productions

Vinny Siniscal, Firehouse Productions

Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und hatten für den Job die richtigen Werkzeuge. Glücklicherweise funktionierte alles nach Plan und ich freue mich schon darauf, es im kommenden Jahr wieder umzusetzen.

SHURE DOMINIERT DIE FERNSEHÜBERTRAGUNG DER 68TEN TONY AWARDS AUF CBS

Die CBS Übertragung der Tony Awards 2014, die am 8. Juni ausgestrahlt wurde, war eine der komplexesten in der Veranstaltungsgeschichte.  Von Hugh Jackmans ausgedehnter, lebhafter Eröffnungsnummer bis hin zur gemeinsamen Interpretation aller Gewinner auf der Bühne des Evergreens „On Broadway“ erlebten die Zuschauer eine rasante Produktion, die einen Rekord von 17 musikalischen Auftritten und einem Live-Orchester in der Radio City Music Hall mit einschloss.

 

Kundenanforderung

Kundenanforderung

Vinny Siniscal war für Firehouse Productions für das Management des Funksystems und die Frequenzkoordination zuständig. „Ich entschied mich aufgrund des riesigen Veranstaltungsorts, der vielen zu verwaltenden Frequenzen und der vielen Live-Bands dieses Jahr erneut für die Shure UHF-R Systeme“, bemerkt er. „Für Live-Übertragungen ist es mein Lieblings-System. Obwohl das Produkt schon etwa zehn Jahre auf dem Markt ist, gibt es kein anderes, dem ich zutrauen würde, in einer solch überfüllten Funkumgebung robust genug zu sein, um zu überleben.“

1
UR4D+
1
2
P10R
2

Lösung

Lösung

Bei der Produktion in diesem Jahr kamen nahezu 250 Funkkanäle zum Einsatz, wovon 64 für Mikrofone reserviert waren. Zusätzlich wurden alle acht In-Ear-Monitor-Kanäle auf der Tony-Bühne mit Shure PSM® 1000 Systeme abgedeckt. Die Produktion nutzte zudem drahtlose Intercom-Systeme, Effekt-Einblendungen und EB-Kameras, von denen man am deutlichsten die Steadicam wahrnahm, die Jackman bei der Eröffnungsnummer vom Roten Teppich bis auf die Bühne folgte. „Produzenten entwickeln diese Shows in der Annahme, dass sich alle benötigten Funksysteme auch realisieren lassen“, bemerkt Siniscal. „Wenn das dann bedeutet, mehr Kanäle in einem geringeren Spektrum unterbringen zu müssen, dann ist das eben so. Es ist unser Job es funktionieren zu lassen.“

Alle bis auf acht Funkmikrofone waren Shure UHF-R - die einzigen Ausnahmen bildeten eine Handvoll Kostüme, in die bereits andere Sender fest vernäht waren. Die meisten der 56 Shure-Kanäle waren Taschensender, darunter 32 UR1M Micro-Packs. Zwölf Kanäle waren UR2 Handsender mit einer SM58® Kapsel für Hugh Jackman und Beta 58 Elemente für die meisten anderen Künstler, darunter Carole King, LL Cool J und der Chor von Sting. „Firehouse bot komplette Kombi-Systeme und natürlich hatten wir alle Shure-Kapseln zur Verfügung“, sagt Siniscal. „Bei den Tony Awards musst Du auf alles vorbereitet sein.“

In diesem Jahr war eine der größten Herausforderungen für Siniscal der Aufbau von sechs separaten Funkempfangsbereichen. „Das lag in erster Linie an der Eröffnungsnummer“, berichtet er. „Die begann auf dem Roten Teppich, was buchstäblich der Außenbereich ist und daher offen für all den Funkverkehr auf der Straße. Dann mussten wir die Bühnen- und Kellerebene mit den Aufzügen und dem Aufzugschacht abdecken. Natürlich hatten wir dann auch noch die üblichen Zonen für die Hauptbühne, den FOH-Bereich und den Backstage-Bereich.“

Ergebnis

Ergebnis

Siniscal fand in der aktiven Richtantenne UA874 ein wertvolles Werkzeug, um die korrekte Audio-Übergabe von Zone zu Zone zu bewerkstelligen. „Ich liebe an diesen Antennen, dass ihr Funkausgang zwischen -6dB und +12dB einstellbar ist, einschließlich dem Nominalpegel“, erklärt er. „Das ist eine Schlüsselfunktion, da sie mir den Ausgleich zwischen verschiedenen Funkpegeln über die unterschiedlichen Zonen hinweg ermöglicht. Ich kann jede Zone über den Verteilungsverstärker ferngesteuert an- und ausschalten.

Mit viel Vorarbeit, drei Scannern und einer ganzen Reihe an Shure Geräten lieferte Firehouse Productions das vierte Jahr in Folge eine einwandfreie Funk-Performance für die Fernsehübertragung. „Die Tony Awards sind immer eine große Herausforderung, weil die Produktion jedes Jahr wächst“, sagt Siniscal. „Wir hatten im Vergleich zum letzten Jahr etwa 50 mehr Funkkanäle plus die Außenbereichabdeckung. Das bedeutet Konkurrenz mit allem, was in Midtown passiert, was eine Menge an Variablen mit sich bringt, um die man sich kümmern muss, besonders für eine Liveübertragung. Aber wir hatten ein großartiges Team; wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und hatten für den Job die richtigen Werkzeuge. Glücklicherweise funktionierte alles nach Plan und ich freue mich schon darauf, es im kommenden Jahr wieder umzusetzen.“

 

Ähnliche Fallstudien

Ähnliche Fallstudien